PKW

Motorrad

Unsere Kurse beginnen jeden Samstag oder nach Vereinbarung.

So sieht Ihre Ausbildung aus:

  • Vormittags Theorie
    • 12 x 90 Minuten Grundunterricht*
    • 2 x 90 Minuten*
      klassenspezifischer Unterricht „Technik am PKW“
  • Nachmittags Praxis
    • 12 x 45 Minuten Sonderfahrten*
    • Übungsfahrten**
    • jeden Tag Fahrstunden
      (außer bei unvorhersehbaren Ereignissen)

*Gesetzliche Mindestanforderungen
** Die Anzahl richtet sich nach Ihren individuellen Voraussetzungen

Wir planen Ihre Ausbildung exakt und detailiert. Um direkt nach dem Ende der Führerscheinausbildung eine Prüfung ablegen zu können, müssen Sie rechtzeitig den Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis der Klasse B bei Ihrem zuständigen Straßenverkehrsamt stellen. Kommen Sie zu uns in die Fahrschule und melden sich an. Bei uns erhalten Sie dann einen Antrag für die Erteilung des Führerscheins.

Mit dem ausgefüllten Antrag und

  • der Teilnahmebescheinigung
    „Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort“
    (nur bei Ersterwerb eines Führerscheins)
  • einem biometrischen Lichtbild
  • der Sehtestbescheinigung
  • einem gültigen Ausweis / Reisepass
  • 43,40 € Gebühr für die Führerscheinstelle

gehen Sie so schnell wie möglich zur Straßenverkehrsbehörde oder zum Bürger-Amt.

Die Behörden benötigen 3 – 6 Wochen für die Bearbeitung Ihres Antrages. In der Zeit holt die Führerscheinstelle vom Kraftfahrbundesamt Daten über den Bewerber (also Sie) ein. Erst wenn das Straßenverkehrsamt Ihren genehmigten Antrag an den TÜV weitergeleitet hat, können wir für Sie die Prüfung beantragen.

Innerhalb dieser Zeit können Sie am theoretischen Unterricht teilnehmen und gleichzeitig Ihre Fahrstunden absolvieren.

Wenn Ihr Antrag dem TÜV vorliegt und die theoretische Ausbildung abgeschlossen ist, können Sie an der theoretischen Prüfung teilnehmen. Nach bestehen der theoretischen Prüfung und Beendigung der praktischen Ausbildung, kann unmittelbar die praktische Prüfung folgen.